AGB

§ 1 Geltungsbereich – Allgemeines

(1) Die Folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen unserer Vertragspartner erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichenden Bedingungen unseres Kunden vorbehaltlos leisten.

(2) Kunde im Sinne unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher im Sinne unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbstständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. (§ 13 BGB) Unternehmer im Sinne unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehungen getreten wird und die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

(3) Vertragspartner ist die fonklinik Reparatur und Handel; Medinger Allee 1, 29549 Bad Bevensen (Inhaber: Kevin Kostros; Telefonnummer: 05821 404 9000; E-Mail: info@fonklinik.de).

§ 2 Vertragsabschluss

(1) Über unserer Webseite www.fonklinik.de kann der Kunde die Reparatur online in Auftrag geben. Selbstverständlich kann dies sekundär auch über unsere Servicenummer 05821 – 404 9000 oder per E-Mail info@fonklinik.de erfolgen. Die erforderlichen Informationen zum Kunden und zu der Art der Reparatur werden manuell in unser System aufgenommen.

(2) Die auf unserer Webseite angegebenen Preise sind bindend.

(3) Der Vertragsabschluss kommt über unseren Webseite dann zustande, wenn der Kunde auf den Button „Zahlungspflichtig bestellen“ klickt. Bei Bestellungen über Telefon oder Email, kommt der Kaufvertrag zustande, wenn wir dem Kunden eine Bestelleingangsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt der Bestellung des Kunden zusenden.

(4) Gibt der Kunde ein Angebot zur Ermittlung der Ursache des Defekts ab, erfolgt der Vertragsschluss bezüglich der Diagnose gem. § 2 Abs. 2. Wir verpflichten uns, die Ursache für die Gebrauchseinschränkung des Gerätes zu finden und diese dem Kunden zusammen mit den voraussichtlichen Kosten einer Reparatur mitzuteilen. Die für die Diagnose veranschlagten Kosten i.H.v. pauschal 29,00 EUR trägt der Kunde nur, wenn er sich entschließt die Reparatur nicht von uns durchführen zu lassen, ansonsten werden sie mit der Reparatur verrechnet.

(5) Der Kostenvoranschlag stellt ein verbindliches Angebot von uns an den Kunden dar. An dieses Angebot sind wir zwei Wochen nach Abgabe gebunden. Der Vertragsschluss über einen Reparaturvertrag entsprechend den Bedingungen des Kostenvoranschlags erfolgt durch Annahme unseres Angebots durch den Kunden.

(6) Die von uns erstellten Kostenvoranschläge sind für den Kunden unverbindlich, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes schriftlich vereinbart wurde. Die Preise sind Euro-Preise, wenn nicht anders angegeben, und verstehen sich inkl. Umsatzsteuer. Diese wird zum jeweils gültigen Satz entsprechend den geltenden steuerrechtlichen Vorschriften noch gesondert aufgeführt. An Kostenvoranschlägen, Zeichnungen oder Unterlagen behalten wir uns Eigentums- und urheberrechtliche Verwertungsrechte uneingeschränkt vor.

(7) Wird nach der Diagnose und Erstellung des Kostenvoranschlags, eine Reparatur von dem Kunden ausdrücklich nicht gewünscht, ist das Gerät von uns innerhalb von 14 Tagen zurück zu liefern. Wurde uns das Gerät durch einen Paketdienst zugestellt wird das defekte Gerät, bei nicht Erteilung eines Auftrags, von uns an den Kunden versichert zurückgesendet. Die hierfür anfallenden Kosten tragen wir. Die Kosten der Diagnose zahlt der Kunde.

(9) Der Kunde hat die Möglichkeit für seine Versicherung einen Kostenvoranschlag zur Schadensübernahme zu erhalten, wenn er den zu reparierenden Defekt genau kennt. Sollte er den nicht kennen, muss eine Diagnose durchgeführt und nach § 2 Abs. 4 vergütet werden. Den Kostenvoranschlag erhält der Kunde daraufhin kostenlos, in beiden Fällen, per E-Mail.

(10) Sollte die von dem Kunden bestellte Dienstleistung oder Reparatur des defekten Gerätes nicht der Behebung der tatsächlichen Ursache des Defekts dienen wird von uns nach Rücksprache mit dem Kunden eine Fehlersuche durchgeführt und das Ergebnis dieser Suche dem Kunden mit den voraussichtlichen Kosten der Reparatur mitgeteilt. Dieser Kostenvoranschlag stellt dann ein neues Angebot unsererseits dar. Es gelten insoweit § 2 Abs. 3, 4, 5, 6 entsprechend.

(11) Stellen wir bei der Reparatur eines Gerätes weitere Mängel fest, welche zum Zeitpunkt der Erstellung des Kostenvoranschlags, trotz ausführlicher Prüfung, nicht ersichtlich waren und entstünden dem Kunden durch Behebung dieser Mängel Mehrkosten als der im Kostenvoranschlag aufgeführten Kosten, so informieren wir den Kunden umgehend über diesen Umstand und führen die Reparatur erst nach Absprache mit dem Kunden fort. Macht der Kunde hierauf hin von seinem Kündigungsrecht gem. § 650 I BGB Gebrauch, so hat der Kunde gem. § 645 I BGB die bis dahin entstandenen Kosten für Arbeitszeit und Material, sowie die Kosten für eine ggf. erforderliche Rücksendung des Gerätes zu tragen.

(12) Soweit es für die Diagnose/Reparatur erforderlich ist benötigen wir Zugang zu passwortgeschützten Bereichen des Gerätes, Der Kunde ist zur Bereitstellung derartiger Kennwörter verpflichtet. Kommt der Kunde trotz Mahnung seiner Mitwirkungspflicht nicht nach werden wir gem. § 642 I BGB eine angemessene Entschädigung geltend machen.

(13) Eine Verpflichtung vor jeder Diagnose/Reparatur die auf dem Gerät befindlichen Daten zu sichern besteht für uns nicht, soweit nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Der Kunde ist für die Sicherung seiner Daten selbst verantwortlich.

(14) Studenten und Auszubildene erhalten bei all unseren Reparaturen 10% Rabatt auf den Bruttopreis. Sie müssen sich durch einen Universitätsausweis oder einen IHK Ausbildungsvertrag legitimieren. Die fonklinik kann die Gewährung des Rabatts verwehren, wenn Zweifel an der Echtheit des Ausweises bestehen, oder durch seine Legitimation andere Personen durch die Weitergabe seines Rabattcodes damit begünstigt, diesen Rabatt in Anspruch zu nehmen.

(15) Bei der Instandsetzung ausgebaute, oder ersetzte schadhafte Teile gehen in unser Eigentum über, soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart wurde.

§ 3 Widerrufsrecht

(1) Ihnen als Verbraucher (§ 13 BGB) steht ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäfts für eigene Zwecke abschließt, die weder einer gewerblichen noch selbständigen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 14 BGB).

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

(2) Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Erhalt der letzten Teillieferung (§ 356 Abs. 2 BGB). Es sein denn, es handelt sich dabei um eine wiederkehrende Lieferung gleichartiger Waren, dort beginnt sie beim Erhalt der ersten Teillieferung.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (fonklinik-shop.de – Abt. Retoure; Medinger Allee 1, 29549 Bad Bevensen; Tel. 05821 404 9000; E-Mail info@fonklinik.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

(3) Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll (z.B. Reparaturaufträge) so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

(4) Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Reparaturaufträgen, wenn Sie dem nicht vorher und vor Absendung des Gerätes widersprechen, sowie bei versiegelten Verpackungen, wenn die Versiegelung nach der Lieferung von Ihnen entfernt wurde.

(5) Die Widerrufsbelehrung finden Sie bei Online-Aufträgen in Ihrer Bestellbestätigung. Bei E-Mail sowie Telefon Aufträgen, geht Ihnen diese per E-Mail ebenfalls in der Bestellbestätigung zu.

§ 4 Reparaturablauf

(1) Der Kunde wählt auf unserer Webseite die Marke und das passende Modell.
(2) Wahlweise erteilt er uns den Reparaturauftrag online oder kontaktiert uns per E-Mail oder Telefon.
(3) Nun gibt er seine persönlichen Daten in die dafür vorgesehenen Felder ein oder gibt sie uns am Telefon durch.
(4) Nach Bestätigung des gewünschten Abholdatums holen wir das Gerät beim Kunden ab und führen die Reparatur durch.
(5) Nach erfolgreicher Reparatur erhält der Kunde gegen Begleichung des Betrages sein Gerät an seinen Wunschort wieder zurück geliefert.

§ 5 Kosten

(1) Die Preise sind Festpreise.
(2) Ohne die Zustimmung des Kunden werden wir keine weiteren Kosten in Rechnung stellen. Sollte eine Reparatur teurer werden, informieren wir den Kunden selbstverständlich.
(3) Alle Preise, die auf unserer Internetseite angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.
(4) Sowohl der Versand zu uns als auch der Rückversand ist kostenlos.

§ 6 Zahlungsbedingungen

(1) Den Rechnungsbetrag kann der Kunde ausschließlich in Bar begleichen, wenn nichts anderes schriftlich vorher vereinbart wurde. Firmenkunden haben die Möglichkeit, eine Rechnung mit einem 14 tägigen Zahlungsziel zu erhalten.

(2) Wenn sich herausstellt, dass die Reparaturkosten dem der schon beglichenen Rechnung übersteigen, ist eine alsbaldige Zahlung über den in Absatz 1 genannten Zahlungsarten zu leisten.

§ 7 Zahlungsverzug

(1) Gerät der Kunde mit der Zahlung in Verzug, so sind wir berechtigt, ab diesem Zeitpunkt Zinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank (EZB) zu verlangen. Wir behalten uns insoweit vor, einen höheren Schaden nachzuweisen.

(2) Wenn das reparierte Gerät nach wiederholtem Zustellungsversuch nicht zustellbar ist, und der Kunde es nicht innerhalb von 14 Tagen abholt oder sich mit uns in Verbindung setzt, setzen wir dem Kunden eine Nachfrist von 7 Tagen. Nach Verstreichen der Nachfrist geht das Gerät in unser Eigentum über. Einer Nachfristsetzung bedarf es nicht, falls der Kunde die Abholung bereits ernsthaft und endgültig verweigert hat, oder der Kunde unter der angegebenen Lieferanschrift nicht erreichbar ist. Nach Ablauf der Nachfrist sind wir berechtigt, die Reparaturware freihändig zu veräußern und aus dem erzielten Erlös die Reparaturkosten sowie entstandene Lager- und Veräußerungskosten auszugleichen. Ein Differenzbetrag wird dem Auftraggeber entsprechend nachbelastet oder gutgeschrieben.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

(1) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises in unserem Eigentum.

§ 9 Sachmangelgewährleistung und Abnahme (Reparatur)

(1) Ansprüche wegen eines Sachmangels kann der Kunde innerhalb der gesetzlichen Frist von zwei Jahren gem. § 634 a Abs. 1 Nr. 1 BGB geltend machen. Die Verjährung beginnt mit der Abnahme gem. § 634 a Abs. 2 BGB zu laufen. Dies gilt nicht bei einem Gerät mit Wasserschaden.

(2) Die Abnahme unserer Reparatur hat der Kunde unverzüglich nach Erhalt des Gerätes vorzunehmen. Der Abnahme steht es gleich, wenn der Kunde nicht innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des reparierten Gerätes angenommen hat.

(3) Gegenüber Unternehmern ist die Sachmangelgewährleistung auf ein Jahr nach Abnahme beschränkt.

(4) Für die Laufzeit von Akkus, sowie für die Funktionalität vom Kunden gewünschter gebrauchter Ersatzteile übernehmen wir keine Gewähr.

(5) Im Falle des Vorliegens eines Sachmangels leisten wir zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Neuherstellung. Für den Fall, dass die Nachbesserung oder Neuherstellung fehlschlägt/misslingt oder unmöglich ist, wir die Nacherfüllung ernsthaft und endgültig verweigern, wir die Nacherfüllung aufgrund unverhältnismäßiger Kosten, aufgrund eines unverhältnismäßigen Aufwandes oder wegen Unzumutbarkeit der persönlichen Leistungserbringung verweigern, das Leistungsinteresse des Kunden wegen Verzögerung entfällt oder ihm die Nacherfüllung nicht zumutbar ist, kann der Kunde nach seiner Wahl mindern oder vom Vertrag zurücktreten. Nach Ablauf der Nachfrist sind wir berechtigt, die Reparaturware freihändig zu veräußern und aus dem erzielten Erlös die Reparaturkosten sowie entstandene Lager- und Veräußerungskosten auszugleichen. Ein Differenzbetrag wird dem Auftraggeber entsprechend nachbelastet oder gutgeschrieben.

§ 10 Haftung/Datensicherung

(1) Der Kunde ist verpflichtet vor der Reparatur eine Datensicherung selbst durchzuführen, falls nichts anderes vereinbart wurde. Wir haften für keinen Datenverlust.

(2) Wir haften nicht für Schäden, die dadurch entstehen, dass der Kunde uns zur Reparatur notwendige Passwörter nicht rechtzeitig oder falsch zur Verfügung stellt.

(3) Des Weiteren ist unsere Haftung auf vertragstypische allgemein vorhersehbare Schäden begrenzt.

(4) Die Daten, welche sich auf den Speichermedien der zu reparierenden Geräte befinden, werden streng vertraulich behandelt. Zur Diagnose/Reparatur notwendige Datensicherungen werden von uns nach erfolgter Diagnose/Reparatur umgehend gelöscht.

(5) Die Haftung greift bei einem Gerät, welches einen Wasserschaden aufweist, nicht.

(6) Sollte eine Reparatur beauftragt werden, die nur dann fachmännisch durchgeführt werden kann, wenn dafür andere Bauteile angehoben, geöffnet oder abgeschraubt werden müssen, das Bauteil dadurch einen Schaden davonträgt, weil es von Anfang einen Schaden aufwies, haften wir nicht.

(7) Wenn wir der Meinung sind, dass es von vorne rein zu einem Schaden kommt, teilen wir dem Kunden unsere Bedenken mit und führen eine Reparatur nur nach schriftlichem Einverständnis durch. Die Haftung gilt hier ebenfalls nicht.

(8) Hat der Kunde eine Reparatur beauftragt und uns bewusst andere Schäden am Gerät verschwiegen, die Reparatur die anderen Schäden verschlimmert oder das Gerät einen irreparablen Schaden davonträgt, haften wir nicht.

§ 11 Garantie

(1) Der Kunde erhält von uns auf jede Reparatur 24 Monate Garantie, wenn nichts anderes schriftlich vorher vereinbart wurde. Es gelten insoweit die gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Von der Garantie ausgeschlossen sind nicht beeinflussbare Folgeschäden wie Datenverlust, Datenwiederherstellung, selber verursachte Schäden, Versandschäden, Schäden durch Updates und unfachmännische Öffnung der Geräte, inbegriffen ist auch die versuchte eigene Reparatur.

(3) Wir führen bei jedem Gerät einen Eingangscheck sowie einen Ausgangscheck durch. Insbesondere der Ausgangscheck wird mit Fotos dokumentiert. Sollte der Kunde uns einen Sachmangel aufgrund einer unsachgemäßen Reparatur melden und uns das Gerät erneut einsenden, wir jedoch nachweisen können, dass es sich um einen neuen Defekt handelt – und nicht durch die Garantie abgedeckt ist -, da Schäden am Gerät zu erkennen sind, die vorher, durch unser Bildmaterial nachweißbar, nicht vorhanden waren, behalten wir uns das Recht vor, die dadurch entstandenen Kosten dem Kunden in Rechnung zu stellen.

(4) Wenn ein Ersatzteil in das Gerät eingebaut wird, das Gerät aber Deformationen aufweist – beispielsweise durch einen Sturz. Die Reparatur auch nach Rücksprache mit dem Kunden dennoch durchgeführt werden soll, erlischt der Garantieanspruch.

§ 12 Urheberrechte

(1) Wir haben an allen Bildern, Filme und Texten, die auf unserer Website veröffentlicht werden, Urheberrechte. Eine Verwendung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne unsere ausdrückliche Zustimmung nicht gestattet und wird bei Zuwiderhandlung strafrechtlich verfolgt.

§ 13 Salvatorische Klausel

(1) Für sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen uns und unseren Kunden gilt das deutsche Recht.

(2) Gerichtsstand ist Uelzen.

(3) Sollte eine Regelung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtswidrig sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt.

Vertragstext

Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen kannst du jederzeit auf dieser Seite einsehen. Die Bestelldaten werden dir per E-Mail zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung sind deine Bestelldaten aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

Stand: Januar 2018